Simple Feed

Das für die Abiturprüfungen nicht nur dieses, sondern zumindest auch des kommenden Jahres relevante Werk „Corpus delicti“, das Juli Zeh zunächst für die Bühne entwickelte, dann in einen Roman überführte und zuletzt zusammen mit der Band Slut sogar noch in einer „Schallnovelle“ genannten Mischung aus Hörstück und Musik vertonte, wird vom Theaterprojekt t-raum nun als szenische Lesung in der Leibnizschule für interessierte Schüler*innen und andere Mitglieder der Schulgemeinde auf die Bühne gebracht.

Es gibt zwei Aufführungen, zum einen am Mi.,18.05. und zum anderen am Do, 19.05., jeweils im Konferenzraum (über der Mensa). Die Veranstaltung am Donnerstag beginnt um 19:00 Uhr, die Aufführung am Mittwoch wurde zugunsten jener Personen des potentiellen Publikums, die zugleich theater- UND fußballinteressiert sind, auf 18:30 Uhr vorverlegt.:

Mi., 18.05.2022 Do., 19.05.2022
18:30 Uhr 19:00 Uhr
Konferenzraum Konferenzraum

Während die Veranstaltung am Donnerstag fast ausverkauft ist, gibt es für die Aufführung am Mittwoch noch einige Karten, möglicherweise, weil auch an diesem Tag die Veranstaltung zunächst ebenfalls für 19:00 Uhr angesetzt war und die Fußballfans Sorge hatten, es nicht rechtzeitig vor den Fernseher zu schaffen. Da der Beginn nun vorverlegt wurde, sollte man sich noch einmal überlegen, ob man sich diese Gelegenheit wirklich entgehen lassen will.

Karten gibt es bei Frau Wolf in der Mediathek…

Nachträglich zum Welttag des Buches 2022 am 22. April bekamen alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 5f das diesjährige „Ich schenke dir eine Geschichte“-Buch der Stiftung Lesen „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ samt Bleistift und Radiergummi geschenkt. Danach ging es in die Kinderbücherei der Stadt Offenbach, wo zunächst Frau Elfe in die Arbeit von Polizei und Detektiven einführte und die dann in kleinen Gruppen mit Hilfe von Tablets und der „Suche nach dem geheimnisvollen X“ erkundet wurde.